Bewerbungsoutfit für sie

By | 20. November 2014

Das optimale Bewerbungsoutfit für die Frau

Beim Vorstellungsgespräch geht es darum, sich gut zu verkaufen und von seiner besten Seite zu zeigen. Das betrifft Auftreten, Sprache und Umgangsformen ebenso wie ein gepflegtes Erscheinungsbild und die richtige Kleidung. Doch was zieht Frau beim Bewerbungsgespräch bestenfalls an? Wir geben ein paar Ratschläge.

Man halt also ein Jobangebot gefunden, etwa bei einer Jobbörse wie persona.de oder durch eine der vielen anderen Möglichkeiten, die wir bereits hier vorgestellt haben. Nach der Bewerbung folgte die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch. Dieses Gespräch ist meist die letzte Hürde, die es zu überwinden gilt, um die Stelle tatsächlich zu bekommen. Daher muss man in seine Vorbereitung ebenso viel Mühe und Arbeit investieren wie in das Verfassen des Bewerbungsschreibens – wenn nicht sogar noch mehr. Plötzlich sitzt man dem Personalentscheider direkt gegenüber und muss im Gespräch überzeugen. Doch oft beurteilen wir unsere Gesprächspartner nach Optik und Auftreten, noch ehe sie überhaupt etwas gesagt haben. Deshalb ist es überaus wichtig, sich passend zu kleiden.

Unternehmen einschätzen, richtige Farbe wählen

Besonders Frauen tun sich bei der Frage schwer, was sie anziehen sollen. Zeigt man zu viel? Ist dieser Rock lang genug und nicht zu knapp? Wichtig ist: Schauen Sie sich vor dem Gespräch die Internetpräsenz des Unternehmens an. Oft können Sie an den Bildern dort schon erahnen, wie der Dresscode ist. An diesem sollte man sich orientieren und sich folgende die Frage beantworten: Ist es ein junges, kreatives Unternehmen oder ein eher konservatives? Ist letzteres der Fall (zum Beispiel im Versicherungs- oder Bankwesen), so ist ein Kostüm oder Hosenanzug meist die richtige Wahl. Auch eine Kombination aus Rock oder Hose mit Blazer ist denkbar. Doch welche Farbe ist angebracht? Mit einem klassischen Blau, Anthrazit oder Grau liegt man hier richtig. Schwarz ist ebenfalls in Ordnung, Braun und Beige wirken hingegen sehr altbacken. Unter dem Blazer tragen Sie immer ein helles Hemd oder eine Bluse.

Fühlen Sie sich wohl

Von äußerster Wichtigkeit ist, dass die Kleidung richtig sitzt und Sie sich darin wohlfühlen. Erstens sieht gut sitzende Kleidung einfach besser aus und zweitens lenkt schlecht sitzende Kleidung vom Gespräch ab, wenn Sie ständig was zurechtziehen müssen. Nur wer sich wohl fühlt, geht auch entspannt ins Gespräch.

Es gibt noch ein paar Fauxpas, die Sie unbedingt vermeiden sollten:

  • Nie zu viel Haut zeigen: Kurze Hosen, Miniröcke oder Trägertops bleiben an Arbeitstagen auch im Sommer im Kleiderschrank. Es soll nicht nach Urlaub aussehen.
  • Das Schuhwerk muss angemessen sein: Tragen sie flache Pumps, in denen Sie gut laufen können – und keineswegs offene Schuhe.
  • Accessoires nur sparsam einsetzen: Keine klimpernden Armreifen oder ähnliches! Lieber dezent schmücken, das gilt auch fürs Make-up.

Mit diesen Tipps sollten Sie kleidungstechnisch perfekt für jedes Vorstellungsgespräch gewappnet sein.

Happy businesswoman

Bildrechte: Flickr Happy businesswoman Steve wilson CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.