Bewerbung Anschreiben nach DIN 5008


Die DIN 5008 Norm setzt einheitliche Standards in der schriftlichen Bürokommunikation. Es ist also auch bei einem Bewerbungsschreiben durchaus geraten, sich an diese Norm zu halten. Es kommt hier sicherlich nicht auf den einen oder anderen Milimeter mehr oder weniger am Seitenrand an. Auch die Schriftgröße muss nicht punktgenau passen. Aber total aus dem Rahmen fallen sollte man besser nicht.

Die DIN 5008 Norm erlaubt auch leichtes Auf- oder Abrunden der Werte. Man muss sich also sicher nicht mit dem Millimetermaßband hinstellen und den Rand genau ausmessen. Die meisten Schreibprogramme bringen die Norm sowieso mit. Grob kann man folgende Werte der DIN 5008 zusammenfassen:

Das Seitenformat:

A4
Höhe: 297 Millimeter
Breite: 210 Millimeter

Die Seitenränder

Links: 24,1 Millimeter
Rechts: 8,1 Millimeter (hier empfiehlt sich etwas mehr für Bewerbungen)
Oben: 16,9 Millimeter
Unten: 16,9 Millimeter

Die Schriftgröße

Zwischen 10 und 12 Punkten

Einige Worte zur Schriftart nach DIN 5008

Individualität ist in Bewerbungen sicherlich eine schöne Sache. Aber wer bei der Schriftart zu ausgefallene Varianten einsetzt, der kann damit ordentlich vor den Baum fahren. Die DIN 5008 Norm legt keine konkrete Schriftart fest. Bei der eigenen Bewerbung sollte also der gesunde Menschenverstand im Vordergrund stehen. Die meistgebrauchten Schriftarten sind Arial, Times New Roman, Helvetica und Verdana. Auf eine dieser Schriftarten sollte man sich aufgrund des guten Geschmacks und der guten Lesbarkeit festlegen.

Auf keinen Fall sollten verschiedenen Schriftarten innerhalb des Anschreibens verwendet werden. Das würde nicht konsistent wirken. Das wichtigste beim Bewerbungsschreiben ist es sicherlich, einen ersten guten Eindruck zu vermitteln. Schon kleine Form- oder Rechtschreibfehler können diesen Eindruck leider entscheidend prägen. Man muss sich immer vor Augen halten, dass der Personaler in dem Moment nichts weiter über den Kandidaten weiss und sich nur ein Bild anhand der Bewerbungsunterlagen machen kann.

Position der einzelnen Elemente nach DIN 5008

Laut der DIN 5008 Norm sind auch die einzelnen Elemente eines Anschreibens an festen Positionen anzuordnen. Auch hier geht es nicht darum, dass alles auf den Millimeter genau passt. Vielmehr muss das Gesamtbild harmonisch wirken. Die typischen Elemente eines Bewerbungsanschreibens sind Absender, Empfänger, Datum, Betreff, Anrede, Text und Grußformel.

Am folgenden Beispiel soll die Verteilung kurz skizziert werden:

[Abstand nach oben: mind. 16,9 mm; Abstand nach links: 24,1 mm]
Moritz Muster
Musterweg 3
xxxxx Musterhausen
Mobil.: xxxx/xxx xxx xx
e-Mail: moritz.muster@muster.de

[Zwischen Absender und Adressat bleiben 4 Leerzeilen!]

Beispielfirma Solutions GmbH
Niederlassung Musterhausen

[Zwischen Adressat und Betreff bleiben 3 Leerzeilen!]

Verstärkung als Consultant Musterjob (m/w) in Musterhausen
[Betreff wird fett dargestellt – danach 2 Leerzeilen frei, auf keinen Fall das Wort „Betreff“ selber verwenden]
Sehr geehrte Frau Heuschkel,
[Eine Leerzeile zwischen Anrede und Text!]
ich interessiere mich stark für das Stellenangebot als Consultant Musterjob (m/w) in Musterhausen.
Aktuell arbeite ich in einer durchaus ähnlichen Position bei der XXXXX GmbH in Bremen. Als Berater für Muster war ich für die renommierten Kunden xxxxxxxxx und xxxxxxxxxxxverantwortlich. Zur Erreichung der Ziele war es meine Aufgabe, ein Team von Mustermanagern und Musterassistenten zu koordinieren. Dank meiner langjährigen Erfahrung in der Abteilung Muster und Co. musste ich auch immer eng mit den Verantwortlichen der anderen xxxxxx zusammenarbeiten und konnte tiefgehende Einblicke in xxxxx, xxxxx und xxxxx gewinnen (u.a. xxxxx, xxxxxx, xxxxx). Zudem musste ich große Budgets verwalten und mit xxxxx (xxxxxx…) den Erfolg sicherstellen. In meiner Zeit als xxxxxxx konnten Umsätze und xxxxxx der xxxx deutlich gesteigert werden. Das lag nicht zuletzt an der deutlich gesteigerten xxxxxxxxxx und xxxxxxx.

Mit meiner langjährigen Erfahrung als Verantwortlicher eines der wichtigsten xxxxx xxxxxx eines großen xxxxx xxxx Players stelle ich für Ihr Unternehmen einen wertvollen Zugewinn dar. Meine xxxx und xxxxx Kenntnisse nutze ich gern, um Ihre renommierten Kunden effektiv zu beraten. Als xxxxx xxxx Verantwortlicher in einem Konzern konnte ich über Jahre wertvolle Erfahrungen auch als Berater sammeln. Das betraf xxxxx und xxxx, xxxxx und xxxxxx. Aber auch mit Consulting auf Geschäftsführungsebene bin ich vertraut. Sehr gern stelle ich mich mit meinem Skillprofil in den Dienst Ihres renommierten Unternehmens. Neue xxxxxx lerne ich mir stets schnell an (xxxxxxxxx, xxxx).

Mein Abgang bei xxxxxxx ist freiwillig und wird von den Verantwortlichen als großer Verlust empfunden. Meine Gründe sind privater Natur. Ich sehe xxxxx als Basis in meinem Leben, habe aber kein Problem mit erhöhter Reisetätigkeit, freue mich sogar auf diese Abwechslung. Mit noch größerer Freude überzeuge ich Sie persönlich von meinen Fähigkeiten.

mit freundlichen Grüßen
[Eigenhändige Unterschrift hier hin]
Moritz Muster

[Hier kommen nochmal 6 Leerzeilen rein]

Anlagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.